Eine Sprachreise nach Nordamerika

Das Englische – Weltsprache und wichtigstes Verhandlungsmittel in der Wirtschaft. In Deutschland nimmt der Trend zu dieser Sprache immer mehr zu. Viele Studiengänge haben in ihrem Studiumsverlauf die Weltsprache aufgenommen und unterrichten teilweise in dieser Sprache. Viele wollen ihre Kenntnisse in dieser Sprache neben den angebotenen Unterricht an der Universität verbessern und planen einen Sprachurlaub im Ausland.

Eines der begehrten Urlaubsländer zum Lernen der Englischen Sprache ist das bekannte Amerika. Die USA lockt jährlich neben den vielen Touristen auch viele Sprachreisende an, die in New York, Miami oder aber an der Pazifikküste ihre Sprachkenntnisse fördern wollen. Die meisten Teilnehmer einer solcher Reise entscheiden sich aber für die Stadt, die niemals schläft. New York besitzt genau den richtigen Kontrast zwischen Lernen und toller Abwechslung vom Alltag.

Die Sprachschulen befinden sich alle zentral in der Megametropole, sodass jeder Sprachschüler bequem von seiner Unterkunft mit dem gut ausgebauten U-Bahnnetz zu den Schulen gelangen kann. Alle Sprachschulen verfügen über exzellente Lehrer sowie sprachlichen Niveau, der intensiv und durch viele Übungen den Teilnehmern vermittelt wird. Daneben wird den Schülern an interessantes Angebot an Ausflügen geboten, die zusätzlich und vor Ort gebucht werden können. So kann in der Gruppe die vielen Wolkenkratzer, die Freiheitsstatur oder aber auch der bekannte Central Park angeschaut und neue Kontakte kennengelernt werden.

Erleben Sie es auch und machen Sie eine Sprachreise nach New York. Unter Lingusto.de finden Sie dazu mehr.

Ein Gedanke zu „Eine Sprachreise nach Nordamerika“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.