Im Mallorca Urlaub Vielfalt erleben

Mallorca ist bereits seit einigen Jahren als eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen bekannt. Bekannt als das Oberbayern hat sich die Baleareninsel zu einem Must Have für den individuellen Sommerurlaub entwickeln können. Dabei ist Mallorca insbesondere wegen des abwechslungsreichen Nachtlebens bekannt.

Während sich am Ballermann 6 während des Tages Jung und Alt treffen und das typische Urlaubsfeeling genießen, warten in den Nachtstunden die Feierfreudigen an der Diskothek Riu Palace. Aber auch der Mega-Park und der Bierkönig haben sich für die Insel der Balearen zu einem unverwechselbaren Markenzeichen entwickeln können. Dass Mallorca jedoch weitaus mehr zu bieten hat als ein aufregendes Nachtleben, wissen nur die wenigsten Urlauber. Immerhin begeistern die Playa De Palma und S’Arenal durch typisch spanische Kulturzüge. Herzlichkeit und Abwechslung sind auf Mallorca genauso garantiert wie die Gastfreundschaft der Einheimischen. Immerhin bildet der Tourismus das wichtigste Rückgrat der Insel. Zahlreiche Regionen haben sich dadurch letztlich auch zu touristischen Hochburgen entwickeln können.

Allen voran muss dabei natürlich Palma genannt werden. Als Hauptstadt der Insel Mallorca und der gesamten Balearen ist Palma der Drehpunkt des internationalen Tourismus. Hier befindet sich nicht nur der Flughafen der Insel. Auch zahlreiche touristische Angebote sorgen für eine gewisse Anziehungskraft. In den vergangenen Jahren erlebte der Tourismus auf Mallorca ein gigantisches Wachstum. Während 1960 gerade einmal 360.000 Menschen Mallorca besuchten, belief sich diese Zahl im Jahr 2007 bereits auf 9,91 Millionen Touristen. Dabei scheint die Faszination, die der Baleareninsel entgegengebracht wird, nicht abzureisen. Die meisten Touristen, die sich in den Sommermonaten in den Urlaubsorten aufhalten, sind nicht das erste Mal auf der Insel. Viele besuchen die Insel mehrere Male und lassen sich immer wieder von den neuen Angeboten in den Bann ziehen. Die meisten Reisenden, die den Weg auf die Baleareninsel auf sich nehmen, stammen aus Deutschland und Großbritannien.

Auf Mallorca befinden sich heute zahlreiche Gaststätten und Kneipen, die sich auf die typisch deutschen Spezialitäten konzentrieren und somit ein Stück Heimat an die Urlauber übermitteln. S’Arenal entwickelte sich mit den Jahren zum Zentrum des Tourismus und ist bei den meisten Besuchern auch bekannt. Obwohl in dem Ort jedes Jahr tausende Urlauber die Sonne genießen, lässt der Tourismus viele Teile der Insel noch immer unberührt. So findet man auch auf Mallorca kleine Buchten, die durch Einsamkeit und Ruhe charakterisiert werden können.

Auf Mallorca stehen den Gästen rund 1600 Hotelanlagen zur Verfügung, die oftmals verschiedener kaum sein könnten. Wer sich für einen Mallorca Urlaub entscheidet, sollte sich im Voraus umfangreich über die Anlagen informieren, denn auch auf der Reiseinsel ist nicht alles Gold was glänzt. Bekannt sind dabei insbesondere die Pauschalreisen, die von zahlreichen Reiseveranstaltern angeboten werden und sich auf den reinen Badeurlaub konzentrieren. Aber auch Individualreisen und Aktivreisen sind auf Mallorca problemlos möglich. Wer die Ruhe und Entspannung sucht, sollte dabei vor allem den Weg in das Inselinnere auf sich nehmen. Bis heute befinden sich im Inselinneren kleine Dörfer, die durch eine gewisse Einfachheit überzeugen können.

Besonders beliebt ist Mallorca aber auch bei Familien mit Kindern. Die flachabfallenden Strände und der feine Sand sind bestens für den Badeurlaub mit Kindern geeignet. Zudem sind die Einheimischen sehr familienfreundlich und so stehen in den meisten Hotels und Gaststätten spezielle Angebote für die kleinen Besucher zur Verfügung. In der Serra de Tramuntana können ausgiebige Rad- und auch Wandertouren mit der ganzen Familie geplant werden. Dabei führt diese Region nicht selten in einsame Gebiete auf Mallorca.
Verwandte Seiten zum Thema Mallorca: Mietwagen Mallorca

4 Gedanken zu „Im Mallorca Urlaub Vielfalt erleben“

  1. Wie im Artikel sehr gut beschrieben, gibt es auf Mallorca noch weitaus mehr zu entdecken als Ballermann und Schinkenstraße. Die Insel bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten wie Segelen, Tauchen, Wandern, Bergsteigen, Radfahren und außerdem eine nahezu unberührte Tier- und Pflanzenwelt. Ein weiterer Pluspunkt sind die atemberaubenden Naturlandschaften. Mallorca gehört für mich zu den besten Reisetipps für Spanien. Daß diese vielen verschiedenen Facetten kaum bekannt sind, liegt an dem weit verbreiteten Party-Image der Insel und an dem Massentourismus. Wer das ursprüngliche Mallorca einmal richtig kennenlernen will, der sollte die Insel abseits der ausgetretenen Touristenpfade und auf eigene Faust als Individualurlauber erkunden.

      (Diesen Kommentar kommentieren)

  2. Der Artikel beschreibt sehr schön, dass man auf Mallorca gut Urlaub machen kann. Das mieten eines Zimmers in einer der Hotelanlagen aus Fincahotel und Landhotel ist ebenfalls kein Thema mehr. Was ich hier ein bisschen vermisse ist die Erwähnung von Fincas und Ferienhaus. Schließlich gibt es auch auf Mallorca die Möglichkeit sich eine Finca zu mieten und sich selbst zu versorgen. Damit hat man oft noch eine größere Auswahlmöglichkeit hinsichtlich der Domizile. Außerdem kommt man mit der Bevölkerung in Berührung und kann sich im Alltagsleben integrieren. Dabei erfährt man auch schon einmal den einen oder anderen „Geheimtipp“ für ein exzellentes Restaurant.

      (Diesen Kommentar kommentieren)

  3. Mallorca ist meine absolute Lieblingsinsel! Ich war schon als Kind mit meinen Eltern dort. Wer nur an Ballermann, Party und überfüllte Strände denkt kennt Mallorca nicht wirklich. Viele versteckte Buchten und kleine Dörfer zeugen noch von dem ursprünglichen Mallorca. Alcudia ist z.B. besonders schön. Ich werde dieses Jahr zum vierten Mal auf der Insel sein. Diesmal mit meinem Freund während einer Kreuzfahrt ins Mittelmeer *freu*! Ich hoffe dass mehr Leute die wahre Schönheit von Mallorca erkennen und nicht vorurteilen.

    LG, Vera

      (Diesen Kommentar kommentieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.