Pauschalreisen nach Tunesien – der Urlaub für jeden

Tunesien war bis vor einigen Jahren nur als Billigvariante eines Nordafrikaurlaubs bekannt, inzwischen hat sich das aber geändert. Immer mehr Urlauber schätzen die herrlichen Strände, die Gastfreundschaft sowie die vielfältige Kultur und darum verwundert es nicht, dass die Tourismusbranche mittlerweile in Tunesien boomt. Dazu kommt, dass die Nachbarländer wie Ägypten, Libyen oder Algerien als gefährdete Urlaubsländer angesehen werden. Tunesien dagegen wird als ungefährlich angesehen, was Überfälle oder den Terrorismus betrifft.

Als regelrechte Urlaubermetropolen gelten mittlerweile Hammamet, die Insel Djerba, die Oase Zarzis und Monastir, welche besonders in der Hauptsaison sehr beliebt sind. Da aber Tunesien das ganze Jahr über Urlaubsplätze anbietet, kann man bequem auf die Nebensaison ausweichen. Dafür sprechen auch die angenehmen Temperaturen von durchschnittlich 17 bis 32 Grad Celsius, welche eine Reise auch außerhalb der Saison attraktiv erscheinen lassen.

Urlauber verbinden in erster Linie mit Tunesien den angenehmen Badeurlaub, schöne Strände und Sonne pur. Doch für viele Touristen sind auch zunehmend Ausflüge in die Wüste Sahara oder zu archäologische Fundstätten wie Karthago neben dem Erholungsurlaub in den nördlichen Küstenregionen interessant. Entdeckungsreisen in kulinarischer wie kultureller Hinsicht werden immer öfter von Reiseanbietern ins Programm aufgenommen. Ebenso gilt das für Individualreisen und Wellness-Urlaube. Auch diese Angebote können als Pauschalreisen mittlerweile gebucht werden.

Der Badeort Hammamet liegt an der Mittelmeerküste und ist zum Beispiel für seine kilometerlangen Sandstrände wie das milde Klima berühmt. In Hammamet findet der Tourist einige der besten Hotels mit ausgesuchtem Komfort. Häufig haben diese Tophotels einen eigenen Zugang zu dem Strand und Familien mit Kindern können an abwechslungsreichen Aktivitäten teilnehmen. Zu den gern besuchten Ausflugszielen gehört die vollständig ummauerte Altstadt von Hammamet, auch Medina genannt, welche sich direkt am Meer befindet und über zahlreiche Souvenirläden und Shoppingmöglichkeiten verfügt. Im modernen Teil, im Norden Hammamets, findet der Urlauber zahlreiche Restaurants, Cafes, Bars, Discotheken und Geschäfte.

Ein weiterer beliebter Urlaubsort ist die größte Insel Nordafrikas, die Insel Djerba. Hier vereint sich Tourismus, lebendige Geschichte wie anspruchsvolle Unterhaltung zu einem harmonischen Ganzen. Die Hotelanlagen befinden sich nahe am Strand und Wassertemperaturen zwischen 15 bis 25 Grad Celsius über das Jahr laden zu einem erholsamen Badeurlaub ein. Bekannt wurde Djerba durch seinen Basar, den Römerdamm, eine unterirdische Moschee und die malerische Ruine einer Festung. Ein Besuch zur Krokodilfarm gehört bei den meisten Pauschalreise Tunesien als fester Bestandteil dazu. Viele Hotels bieten ansprechende Ausflüge zu Ausgrabungsstätten wie nach Karthago oder Dougga an.

Tunis ist nicht nur die Landeshauptstadt, sondern auch ein gern besuchter Urlaubsort. Die Metropole zieht jährlich tausende Touristen in ihren Bann mit den architektonischen Zeugen ihrer wechselvollen 3000 jährigen Geschichte, dem Einfluss der verschiedensten Kulturen sowie ihrer überwältigenden Gastfreundschaft. Die meisten Reiseanbieter halten einen kostenlosen Besuch in der Altstadt von Tunis im Pauschalangebot bereit. Das ist nicht verwunderlich, zählt doch seit 1979 die Altstadt von Tunis zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weiterhin dürfte ein Bummel durch die Marktgassen, auch Souks genannt, für viele Touristen ein Muss sein. Hier können traditionell gefertigte Waren von hoher Qualität günstig gekauft werden. Das Feilschen ist erwünscht.

Großen Anklang findet die weltweit größte wie bedeutendste Sammlung von Mosaiken im Nationalmuseum von Bardo bei den Urlaubern. Die Mosaikkunst ist eine der ältesten Künste im Land und geht auf die Byzantiner und Römer zurück. Das Kunsthandwerk hat in Tunesien schon immer einen hohen Stellenwert und wurde von den verschiedensten Kulturrichtungen beeinflusst.
Das meiste Gewicht bei der Herstellung von Kunstgegenständen hatte die orientalische Kultur, was noch heute in den modernen Kunstarbeiten zu bewundern ist.

Wer also die Sonne, das Meer, lebendige Kultur und einen aktiven Erholungsurlaub mag, sollte eine Pauschalreise nach Tunesien buchen. Diese Reisen sind nicht nur günstig, sondern auch in unterschiedlicher Länge von einem verlängerten Wochenendtrip bis hin zum 21 Tage Urlaub erhältlich. Dazu gibt es die verschiedensten Freizeitangebote, so dass individuelle Ferien für die ganze Familie möglich sind. Neben den beliebten Tauch- und Surflehrgängen werden ganzjährig Golfschulungen angeboten.

Für die Kinder gibt es tagsüber in jeder größeren Ferienanlage oder in Hotels eine professionelle Kinderbetreuung, so dass sich die Eltern beruhigt eine Auszeit nehmen können. Das Spielangebot ist vielfältig und bunt. Es wird mit den Kindern beispielsweise gebastelt, getanzt oder neue Spiele erlernt. In den meisten Fällen gehört diese Betreuung zu dem Pauschalangebot dazu.

Doch es sollte aufgepasst werden bei der Buchung, sonst kann man schnell eine böse Überraschung erleben. Denn was in Tunesien ein 4 Sterne Hotel ist, kann man in Deutschland mit einem 2 Sterne Hotel vergleichen. Diese Unterschiede gelten nicht nur für Regionen, sondern für ganz Tunesien. Außerdem sollte beachtet werden, dass es sich trotz des westlichen Einflusses bei Tunesien um ein hauptsächlich islamisches Land handelt und darum einige Regeln gelten, an die sich ein Tourist halten sollte. Nähere Informationen dazu bekommt der Urlauber bei der Buchung ausgehändigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.