Reisen hindurch weg geworfener Beträge?

Anbieter für Urlaubsreisen sind bedacht, für Touristen zufriedenstellende Urlaubsregionen, Hotel-Pensionen, Ferienwohnungen oder Urlaubsunterkünfte bereitzustellen. Gleichzeitig wird bei Abschluss einer Reise auf den Hinweis gedeutet, eine Reiserücktritts- oder Auslandsversicherung mit abzuschließen. Oftmals sind Urlauber nicht bereit, Mehrausgaben für diese Angebote zu zahlen. Bekanntermaßen sind Ausfälle bei Reiseveranstaltern und bei den Fluggesellschaften nicht rechtzeitig vorausschaubar. Auch andere Krisen können zu veränderten Urlaubsplänen führen.
Urlaubspläne werden durcheinander gesetzt!

Wiederholt sind Reiseveranstalter über Nacht in die Insolvenz geschubst worden. Reisende sind im urlaub auf sich gestellt und müssen vielerlei Ärger, Durcheinander und neue Umbuchungen plötzlich in Kauf nehmen. Das Beispiel dafür zeigt nunmehr GTI Travel und Buchmal Reisen. Zahlreiche Kunden sind von der Insolvenz betroffen. Erfreulicherweise konnten für Reisende alternative Vorschläge unterbreitet werden, sodass auch für diese das Bestreben einer Urlaubsreise in Erfüllung bleibt. Durch den massiven Ansturm und die plötzliche Niederlage von diesen Travel unternehmen hat sich das Schweizer Travel unternehmen WTA-X-Travel dazu bereit erklärt, den betroffenen Kunden Ausweichangebote zu bieten. Der Insolvenzverwalter Herr Jörg Nolte hat diese Möglichkeit, für die Kunden, als eine weitere und noch ausbaufähiger, nichtsdestoweniger mit gesicherter Umsetzung vorgestellt. Risiken und Abweichungen sind entstanden. Urlauber werden beruhigt, dasselbe Urlaubsziel zu erreichen. Fluggäste erhalten veränderte Flugzeiten und möglicherweise andere Unterkünfte. Flüge und Hotelumbuchungen lassen sich nicht vermeiden.
Alternativ-Reise-Termine nutzen und Reiseversicherung?

Neue Urlaubsregionen und Reise-Zeiträume werden für die betroffenen Urlauber angeboten. Urlaubsreisende bisheriger Reisezeiten von den insolventen Reiseveranstaltern, welche diese neu angebotenen Termine nicht nutzen können, dieses nicht berichtigen können, dass diese für andere Zeitpunkte keinen Urlaub erhalten, wieder arbeiten müssen oder wahrscheinlich mit schulpflichtigen Kindern die Reise ausgesucht haben, erhalten eine Rückerstattung des gezahlten Betrages von der Hanse-Merkur Versicherung. Diese sind tätig als Versicherungsregulierter der insolventen Reiseveranstalter. Eine unerwartete Insolvenz bei Reiseveranstaltern sorgt für Enttäuschung und Unzufriedenheit. Eine sorgfältige Buchung einer Reise kann eine Erleichterung für solch unvorhersehbare Ausfälle darstellen. Eine Reiseversicherung rechtzeitig mitzubuchen, kann brauchbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.