Streifzüge in Marokko – Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des nordafrikanischen Landes

Bekannt ist Marokko als Tor des afrikanischen Kontinents. Das beliebte Reiseland, das ganzjährig mit einem angenehm warmen Klima überzeugen kann, befindet sich im Norden Afrikas und verfügt über eine beeindruckend lange Küstenlinie. Marokko wird heute durch den Tourismus geprägt und so finden sich im Land zahlreiche bekannte Urlaubsorte wie Agadir und Fes. Das arabische Land hat sich bis heute seine Vielfalt bewahren können und so präsentiert es sich Reisenden mit zahlreichen Gesichtern. Besonders beliebt ist Marokko aufgrund der Nähe zu Europa, wodurch es sich gerade bei europäischen Touristen mit Orten wie Marrakesch einen Namen machen konnte. Marokko kann sowohl mit dem Flugzeug als auch mit der Fähre erreicht werden. Die wichtigsten Fährverbinden liegen zwischen Spanien und Marokko.

Viele Ausflüge, die im nordafrikanischen Land bewältigt werden können, führen in die bekannten Königsstädte. Zu diesen gehören neben Meknes und Rabat die Städte Fes und Marrakesch. Marrakesch bekam in den vergangenen Jahren den Beinamen „Rote Perle“ und wird diesem mit einem beeindruckenden Ortsbild gerecht. Die vier Königsstädte sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes und zählen alljährlich zahlreiche Besucher. Ebenso beliebt ist das Casablanca. Mit zahlreichen Legenden erlangte der Ort internationalen Ruhm und wird heute oft mit Marokko in Verbindung gebracht. Casablanca verfügt über eine sehr schöne Altstadt, die es lohnt zu entdecken. In ihr stoßen Urlauber auf zahlreiche Relikte der Vergangenheit, die die Geschichte des Landes aufleben lassen.

Ein Ziel, das sich Strand- und Badefreunde nicht entgehen lassen sollten, ist Agadir. Agadir ist für die grandiosen Strände bekannt, die sich entlang der Küste entdecken lassen. Nicht zuletzt handelt es sich bei dem Domizil um den beliebtesten Badeort in Marokko. Agadir präsentiert einen Sandstrand, der sich über eine Gesamtlänge von zehn Kilometern erstreckt. Er verfügt über sehr feinen Sand und kann mit verschiedensten Wassersportaktivitäten überzeugen. Surfer und Segler finden mit der Atlantikküste von Agadir in Marokko exzellente Voraussetzungen.

Ein weiteres Ziel im individuellen Urlaub präsentiert sich mit Asilah. Asilah ist eine alte Künstlerstadt, die sich ihren ursprünglichen Charme bis heute bewahren konnte. Die Stadt liegt rund 40 km von Tanger entfernt und begeistert durch die direkte Lage an der beeindruckenden Atlantikküste. Im Marokko Urlaub kann das internationale Kunstfestival besucht werden. Es findet sei 1978 statt und begeistert im August Einheimische und Touristen gleichermaßen. Asilah ist insbesondere für Literaturliebhaber und Maler ein beliebtes Ziel. Aber auch Musiker kommen im Marokko Urlaub in dieser Stadt auf ihre Kosten. Eine idyllische Stadt im Rifgebirge findet sich mit Chefchaouen. Die Stadt wird durch die zwei Gipfel geprägt, die sich im Background erheben.

Im Marokko Urlaub kann in der Umgebung gewandert werden. Besonders markant sind die Häuser, die die Stadt säumen. Sie verfügen über einen weiß-blauen Anstrich und heben sich durch diesen von der landestypischen Baukunst ab.
Externe Infolinks zu Marokko: Gewürze

3 Gedanken zu „Streifzüge in Marokko – Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des nordafrikanischen Landes“

  1. Marokko ist auf jeden Fall eine Reise wert. Man hat das Gebirge im Inneren des Landes und die schöne Atlantikküste im Westen. Im Süden ist die Sahara schon ausgeprägter und im Norden kann man die Straße von Gibraltar besuchen.

      (Diesen Kommentar kommentieren)

  2. Ich finde als Reiseziel Essaouira ebenfalls wichtig. Diese schöne Stadt direkt am Meer hat mit seinen vielen Handwerksläden viel zu bieten. Der Ausblick von den Stadtmauern direkt am Meer ist ebenfalls atemberaubend.

      (Diesen Kommentar kommentieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.